Erhöhung der Beiträge an Prämienverbilligungen (10 Mio.) als Begleitmassnahme zur SV17

Mit der Annahme der SV17 am 10. Februar hat die Bevölkerung auch einer Erhöhung des Budgets für die Prämienverbilligungen um 10 Mio. Franken zugestimmt.

Mit dieser Budgetaufstockung werden zwei Anpassungen am kantonalen Prämienverbilligungssystem finanziert: Erstens werden die Einkommensgrenzen für den Anspruch auf Prämienbeiträge deutlich erhöht, um die Belastung des Mittelstandes durch die steigenden Prämien zu dämpfen. Zweitens wird ein Teil der Mittel dafür verwendet, denjenigen Personen, welche aus freien Stücken ein alternatives Versicherungsmodell in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung wählen, eine zusätzliche Prämienverbilligung zu gewähren.

Das Amt für Sozialbeiträge wird die Bevölkerung auf verschiedenen Wegen zeitgerecht über die Neuerungen in der Prämienverbilligung informieren.

nach oben