Fragen & Antworten

Wie komme ich zu Beiträgen gemäss Mietbeitragsgesetz?

Sie müssen beim Amt für Sozialbeiträge einen schriftlichen Antrag stellen. Das Antragsformular finden Sie unter der Rubrik und Formulare & Merkblätter als Download.

nach oben

Gibt es einen rückwirkenden Anspruch?

Der Anspruch beginnt im Monat nach Einreichung des Antrags. Es können keine rückwirkenden Beiträge geltend gemacht werden.

nach oben

Gibt es auch Verbilligungen für Konkubinatspaare?

Mit gemeinsamen Kindern: Konkubinatspaare mit gemeinsamen Kindern werden wie Verheiratete behandelt.

Ohne gemeinsame Kinder: Konkubinatspaare ohne gemeinsame Kinder werden nach fünfjähriger Lebensgemeinschaft wie Verheiratete behandelt.

nach oben

Wie wird das Einkommen aus AHV-/IV-Renten und BVG-Renten (2. Säule) berechnet?

Alle Renten werden zu 100% angerechnet.

nach oben

Wie wird das Vermögen bei der Berechnung berücksichtigt?

Das Vermögen über dem Freibetrag wird zu 10% als Einkommen angerechnet. Die Freibeträge liegen bei CHF 37'500.00 für eine Einzelperson und bei CHF 60'000.00 für Paare. Pro Kind der wirtschaftlichen Haushaltseinheit erhöht sich der Betrag um jeweils CHF 15'000.00.

Beispiel: 3-Personen-Haushalt (2 Erwachsene, 1 Kind)

Vermögen CHF 92'000.00
Freibetrag CHF 75'000.00
(CHF 60'000.00 plus CHF 15'000.00)
Vermögen über dem Freibetrag CHF 17'000.00
Anrechenbarer Vermögensteil CHF 1'700.00
(10% von CHF 17'000.00)

Vermögenserträge über dem Freibetrag von CHF 500.00 werden als Einkommen angerechnet.

Vermögensertrag CHF 850.00 (Zins)
Freibetrag CHF 500.00
Anrechenbarer Vermögensertrag CHF 350.00

nach oben

Hat der/die Vermieter/in Kenntnis von den Familienmietzinsbeiträgen?

Nein, die Beiträge werden direkt auf Ihr Konto überwiesen.

nach oben

Wie erfahre ich, ob der Mietzins einer Wohnung gemäss Wohnförderungsgesetz verbilligt werden kann?

Gefördert werden rund 2'000 Wohnungen an folgenden Standorten:

Mietobjekte und deren Liegenschaftsverwaltungen (PDF, 19 KB)

nach oben